Hier sind alle alten Beiträge vorhanden. Diese Katagegorie wird nirgends angezeigt, außer wenn über das Menu das Archiv speziell aufrufbar gemnacht wird.

Time to Talk Day am Donnerstag, 01. Februar 2024 von 10-15 Uhr

2024-02-05T06:26:07+01:00

„Time to Talk Day“ am Donnerstag, 01. Februar 2024 von 10-15 Uhr.

Seit 2014 gibt es in Großbritannien den „Tag für Gespräche“. Jedes Jahr am 1. Februar sollen sich die Menschen mit der Familie, Freunden oder Kollegen über psychische Gesundheit austauschen. Die Annahme: Jeder kennt psychische Probleme und wenn wir darüber reden, können wir uns gegenseitig unterstützen und so uns selbst und anderen helfen.

Wir finden diese Idee sinnvoll und wollen uns daran ein Beispiel nehmen. So rufen wir 2024 auch in Gütersloh auf: Führt
Gespräche über eure Gesundheit!

Solche Unterhaltungen sind nicht immer einfach, häufig fehlen uns die richtigen Worte. Aber der Versuch lohnt sich immer, denn es kann viel bewirken, einfach für jemanden da zu sein!

So laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein, die sich für den „Tag für Gespräche“ interessieren. Auch wer auf der Suche nach einer Unterhaltung bei einer Tasse Kaffee ist, kann gerne vorbeikommen.

Donnerstag, 01. Februar 2024 von 10-15 Uhr

bei uns im Recovery College Gütersloh-OWL
LWL-Klinikum (Haus 55)
Buxelstraße 50
33332 Gütersloh 

Bild und Text: LWL-Klinikum Gütersloh

Time to Talk Day am Donnerstag, 01. Februar 2024 von 10-15 Uhr2024-02-05T06:26:07+01:00

Willkommen im neuen Jahr

2024-02-14T15:36:50+01:00

Willkommen im neuen Jahr!

Vor einigen Jahren habe ich begonnen, das kommende Jahr mit einem Wort, einer Affirmation zu versehen, das mich dann das Jahr hindurch begleitet.
Insbesondere in schwierigen Lebensphasen hat mir dies wirklich geholfen, u.a. zu lernen, bei mir zu bleiben und die Erfahrung zu machen, dass auch dies
vorbeigeht und ich weiterhin bestehe.

Hier ein paar Beispiele meiner Begleiter aus vergangenen Jahren:

  • wahrnehmen – benennen – annehmen
  • „Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum“ (V. Frankl); abgewandelt auch als „Zwischen Reiz und Reaktion liegt MEIN Raum“
  • Ja, so ist es

Und so habe ich mir bereits eines für 2024 ausgesucht. Fokus heißt es.

Dieses Jahr möchte ich mich fokussieren, meine Vorhaben im Blick behalten, als Geländer verwenden, um mich nicht zu verzetteln, sondern um mir die Erfahrung zu ermöglichen, zu erleben, wie es sich anfühlt, mich gezielt auf Weniges zu konzentrieren, und so zu erfahren, wieviel Zeit ich zur Verfügung habe und wie ich diese verbringen möchte.

Wie sieht es bei Dir aus? Hast Du ein ähnliches Ritual, mit dem Du das neue Jahr begehst??

Was ist für Dich in diesem Jahr wichtig? Was soll wichtig sein oder werden? Wo liegt in diesem Jahr Dein Fokus? Das kann eine Sache sein, die Du erreichen möchtest, ein Wert, den Du für Dich mehr leben möchtest, vielleicht ist es auch ein Mensch, der mehr in Dein Blickfeld geraten darf? Was auch immer es sein wird, das Dich in diesem Jahr begleiten wird, ich wünsche Dir viele Erkenntnisse und Erfahrungen damit.

Foto und Text: Jenny Oßenbrink

 

 

Willkommen im neuen Jahr2024-02-14T15:36:50+01:00

Lesung „Be your change“

2024-01-11T07:00:03+01:00

Lesung „Be your change“

Wege aus dem Gefühlschaos – von betroffenen Jugendlichen erzählt:

Lesung mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Ellen Orbke und ihren Mitautorinnen werden aus ihrem „ Mutmacher“ lesen.

Am 10.11.2023 um 17 Uhr Liborianum/ Bildungs- und Tagungshaus Paderborn. Drei der jungen Autorinnen
Am 15.11.2023 um 18 Uhr Thalia Buchhandlung Bielefeld. Zwei der jungen Autorinnen werden aus ihrem „Mutmacher“ lesen.

Abendkasse 5,00 €

Mehr dazu hier als PDF

und auf der

Webseite der Schule und Hochschule im Erzbistum Paderborn

Bildnachweis: BALANCE buch +medien verlag GmbH, Köln

Lesung „Be your change“2024-01-11T07:00:03+01:00

Rückblick Fachtagung Empowerment College Bremen

2024-01-11T07:03:24+01:00

„Rückblick Fachtagung Empowerment College Bremen“

Am Freitag, 06.10.2023 lud das Empowerment College Bremen zum ersten Fachtag der Recovery Colleges im deutschsprachigen Raum ein. Dieser war informativ und wurde von Projektleitungen der Recovery Colleges Deutschland, Fachpersonen aus dem wissenschaftlichen Bereich und Studierenden der Colleges besucht. Unter dem Titel Empowerment durch Bildung fanden Vorträge u.a. gelingender Zusammenarbeit im Tandem, (inter-)nationalen Konzepten von Colleges und Möglichkeiten der Finanzierung statt. Außerdem stellte sich die Netzwerkgruppe der Colleges mit ihrem erarbeiteten Leitfaden vor. In diesem geht es vor allem um eine gemeinsame Basis was z. B. Standards, Werte und Haltungen der Colleges betrifft.

Neben dem vielfältigen Programm gab es Gelegenheit mit Vertreter:innen der anderen Colleges ins Gespräch zu kommen. So waren neben dem Gastgeber auch die Recovery Colleges Gütersloh-OWL, Berlin, Osnabrück, Mittelhessen, Stuttgart und Südbaden dabei.

Abgerundet wurde der erste Fachtag mit Workshops zu Themen wie: Vernetzungen untereinander, Finanzierung, Evaluation, gelingende Zusammenarbeit im Tandem von Erfahrungsexpert:in und Fachexpert:in, Zielgruppen von Colleges (Betroffene, Angehörige, Fachpersonen), College als Bildungsort und Methoden.

Zu hoffen ist, dass sich hieraus eine alljährliche Fachtagung etabliert. Die zweite Veranstaltung findet am 11.10.2024 im Recovery College Gütersloh-OWL, im Rahmen dessen 5-jährigen Bestehens mit anschließender Geburtstagsparty, statt.

Save the Date: 11. Oktober 2024

Text: Jenny Oßenbrink, Ralf Piwek, Eckhard Sallermann

Fotos: Eckhard Sallermann

Rückblick Fachtagung Empowerment College Bremen2024-01-11T07:03:24+01:00

Film Tipp „Wochenendrebellen“

2024-01-11T07:03:34+01:00

Filmtipp „Wochenendrebellen” ab Donnerstag, 12.10.2023 im Bambikino Gütersloh.

Mirco von Juterczenka ist Fußball-Fan, sein Lieblingsverein: Fortuna Düsseldorf. Und er hat einen zehnjährigen Sohn: Jason. Der ist Autist und hasst Massenaufläufe. Trotzdem machen sich Vater und Sohn jedes Wochenende auf ins Stadion. Ihre Erlebnisse haben die beiden in ihrem Buch
„Wir Wochenendrebellen” festgehalten, das nun von Marc Rothemund kinogerecht verfilmt wurde. Dabei ist es ihm beeindruckend gelungen, Unterhaltung und Tiefgang zu verknüpfen.

Eigentlich ist Jason ein Wunschkind. Doch schon im Alter von drei Jahren fallen seinen Eltern Verhaltensauffälligkeiten bei ihm auf und erhalten die Diagnose Asperger-Autismus. Seitdem versucht insbesondere Fatime (Aylin Tezel), ihrem Sohn ein beinahe normales Leben zu ermöglichen. Ihr Alltag ist bald ein Dickicht von Regeln und Ritualen, die alle unbedingt erfüllt werden müssen. In der Schule klappt das dann nicht mehr, irgendwie wollen sich Jasons Mitschüler partout nicht an seine Regeln halten. Er lässt sich von kleinsten Dingen provozieren und seine Reaktionen werden immer heftiger. Kein Wunder also, dass sich die Eltern mal wieder bei der Schuldirektorin einfinden müssen. Trotz aller Inklusion empfiehlt sie eine Förderschule.

Fatime ist entsetzt und wirft ihrem Mann mangelnde Unterstützung vor. Das ist der Moment, an dem Mirco (Florian David Fitz) sich nicht länger hinter seinem Job verstecken kann, sondern endlich mal Verantwortung übernehmen muss. Er nimmt seinen Sohn ins Gebet, sich nicht immer provozieren zu lassen. Jason verspricht, sich alle Mühe zu geben, wenn Mirco ihm hilft, einen Lieblingsfußballverein zu finden. Nichts leichter als das, würde wohl jeder fußballbegeisterte Vater denken. Doch wie soll man mit Mirco die Fankurve besuchen, wenn ihm meist schon ein Dritter im Raum zu viel ist. Aber Deal ist Deal, und so machen sich Vater und Sohn am nächsten Samstag auf zum Heimspiel von Fortuna Düsseldorf.

Ab 6 J. / 109min.

Mehr dazu auf Bambikino Gütersloh

Bild und Text: Bambikino Gütersloh (Werkstatt für Kultur e.V.)

Film Tipp „Wochenendrebellen“2024-01-11T07:03:34+01:00

Gütersloher Fortbildungstage 2023

2024-01-11T07:03:45+01:00

Wirken Sie mit!
Gütersloher Fortbildungstage vom 08. – 09.11.2023

Zukunftskonferenz und Fachtagung der Bernhard-Salzmann-Klinik

Besonders den ersten Tag möchten wir Ihnen ans Herz legen, es wird, nach einem kurzen Einführungsreferat zum Thema, eine Zukunftskonferenz durchgeführt. Ziel der Zukunftskonferenz ist die Erstellung eines Aktionsplans zur Entwicklung der psychischen Gesundheit im Kreis Gütersloh. Dazu werden einzelne Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen gebildet, die konkrete Ziele und Aktionen entwickeln. Die Themen der Arbeitsgruppen werden erst am Tag der Veranstaltung abgestimmt. Am Ende werden diese in einem Gesamtplan zusammengefasst. Die Ergebnisse sollen dann auch in die Gestaltung des Gemeindepsychiatrischen Verbunds Gütersloh (GPV-GT) einfließen. Der zweite Tag wird mit aktuellen Themen durch die Leitung der BSK gestaltet.

Die Teilnahme am ersten Tag ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich bis spätestens 31.10.2023 per E-Mail bei Gisela Steinbeck (gisela.steinbeck@lwl.org) verbindlich zur Veranstaltung an.

Hier finden Sie das komplette Programm als PDF-Datei

Gütersloher Fortbildungstage 20232024-01-11T07:03:45+01:00

3. Soester Tag für Seelische Gesundheit

2024-01-11T07:03:56+01:00

21.10.2023 10-13 Uhr
3. Soester Tag für Seelische Gesundheit
Thema Recovery: Vom Gesundwerden mit einer psychischen Erkrankung.

Auch das Recovery College Gütersloh ist dabei.

Hier (auf der Webseite Netzwerk Miteinander) können sie sich zur Veranstaltung anmelden

Der Recovery Ansatz kommt aus der Betroffenenbewegung heraus. Sie zeigten eindrücklich: Genesung (Recovery) von psychischer Erkrankung ist möglich. Ebenso kann man mit einer psychischen Erkrankung ein gutes und sinnerfülltes Leben führen. An diesem Tag möchten wir Ihnen darstellen, was der sogenannte ‚Recovery Ansatz‘ für einen Genesungsweg bei psychischer Erkrankung bedeuten kann. Unterschiedliche Vertreterinnen und Vertreter aus dem Bereich ‚psychische Gesundheit‘ werden vertreten sein und sich vorstellen.

ALTER SCHLACHTHOF
SOEST, EHEMALIGES
KESSELHAUS

10-13 UHR

Eintritt frei

HAUPTVORTRÄGE:
RECOVERY COLLEGE GÜTERSLOH
NETZWERK MITEINANDER WARSTEIN/RÜTHEN,
INFOTISCHE, GETRÄNKE und GESPRÄCHE

 

 

3. Soester Tag für Seelische Gesundheit2024-01-11T07:03:56+01:00

Gütersloher Wochen der seelischen Gesundheit

2024-02-14T15:35:23+01:00

9. Gütersloher Wochen der seelischen Gesundheit

Auch dieses Jahr finden wieder die Gütersloher Wochen der seelischen Gesundheit statt. Einen kleinen visuellen Eindruck dazu finden Sie in dem Video (Klicken sie auf das Bild oben) mit Bürgermeister Nobby Morkes und dem ärztlichen Direktor des LWL-Klinikums Gütersloh Prof. Dr. Klaus Kronmüller.
Freuen sie sich auf ein vielfältiges Programm.
Das Programm zu den Gütersloher Wochen der seelischen Wochen 2023 finden Sie hier

 

 

Gütersloher Wochen der seelischen Gesundheit2024-02-14T15:35:23+01:00

Online-Vortrag zum Thema „Empowerment durch Ex-In“

2024-01-11T07:04:12+01:00

„Online-Vortrag zum Thema „Empowerment durch Ex-In“ am 28.09.2023

Am 28.09.2023, 18.00 bis 19.30 Uhr hält Klaus Nuißl einen Online-Vortrag zum Thema „Empowerment durch Ex-In“. Die Veranstaltung wird vom IBP medbo angeboten und ist kostenfrei. Klaus Nuißl ist in Doppelqualifikation gleichzeitig Psychologe und Psychiatrieerfahrener. Der Vortrag richtet sich an Fachpersonen und Expert:innen aus Erfahrung. Derzeit gibt es laut Online-Anzeige noch viele freie Plätze.

Hier geht es zum Veranstalter und der Anmeldung zum Vortrag.

Online-Vortrag zum Thema „Empowerment durch Ex-In“2024-01-11T07:04:12+01:00
Nach oben